Ein Roma Theaterprojekt mit Jugendlichen

Carmen singt in einer Bar und wartet auf den großen Durchbruch. Dort lernt sie den jungen Roma Zare kennen, dessen arrangierte Hochzeit gerade geplatzt ist.
Sie verlieben sich, Carmen trennt sich von ihrem Freund Joe und sie stellt schon bald fest, dass es in ihrem Umfeld jede Menge Vorurteile gegenüber den Roma gibt. Und auch Zares Familie und Freunde verfolgen die Beziehung zu einer Deutschen skeptisch.

Die jugendlichen Projektteilnehmer erzählen eine moderne "Carmen"-Geschichte, in der sich eine Deutsche und ein Roma lieben, und untersuchen gängige Klischees beider Kulturen und deren Wahrnehmung.

Projektleitung:
Margarethe Mehring-Fuchs & Stephan Laur
Musikalische Leitung:
Ro Kuijpers, Lifeband
Bühne & Kostüme:
Birgit Holzwarth
Dramaturgie: Michael Kaiser
Regieassistenz: Anita Wunderle
Ensemble: 14 Jugendliche
Band: 10 Jugendliche

 

zurück zu den Projekten